Baurecht

Urteile und Kommentare aus dem Baurecht

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home
Suche


... in Mainz. Eine Bauherrin fragte bei der Kammer an, ob der Mann eine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen habe und führte später zudem Beschwerde, dass ihr Anwesen infolge von Planungsfehlern des ...
... angeblichen Planungsfehler des Klägers bezüglich Dachabdichtung = 13.177,65 Euro, Anschluss Terrassenboden/Wand = erstinstanzlich 5.310,83 EUR; im Berufungsverfahren noch 3.592,00 Euro, und Rollstuhlrampen ...
... aufgrund Entstehung der Mängel durch Planungsfehler eines Fachunternehmens - Begriff des durch eine Architektenleistung entstandenen Planungsfehlers - Pflicht zur verstärkten Bauüberwachung durch einen ...
4. Fehlerhaftigkeit einer nicht DIN-gerechten Außenwandabdichtung
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
... Umfang der Nachbesserungspflicht - Zurechnung von Planungsfehlern des Architekten - Umfang eines Kostenvorschussanspruchs - Fehlende Erkennbarkeit eines Mangels - Rechtliches Interesse für eine ...
... der Klägerin aus einem Beschluss der Eigentümergemeinschaft - Planungsfehler infolge fehlender objektbezogener Detailplanung und durch Fehler bei der Objektüberwachung Rechtsgrundlagen: ...
6. Fehlerhaftigkeit einer nicht DIN-gerechten Außenwandabdichtung
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
... Umfang der Nachbesserungspflicht - Zurechnung von Planungsfehlern des Architekten - Umfang eines Kostenvorschussanspruchs - Fehlende Erkennbarkeit eines Mangels - Rechtliches Interesse für eine ...
7. Entlastung des Architekten durch Belehrung des Bauherrn?
(Architektenrecht/Architektenhaftung)
... des Balkonbelags (Holzbohlenbelag mit Fugen) den bauordnungsrechtlichen Vorschriften nicht entsprach. Der Bauherr - eine Wohnungsbaugesellschaft – warf daraufhin den Architekten Planungsfehler (Balkonbelag) ...
... hingewiesen habe und sich überdies ein ggf. vorhandener Planungsfehler nicht realisiert habe, weil die Wasserbelastung erst im Rahmen der Ausführung durch in der Baugrube stehendes Grundwasser ...
... Der Generalplaner wird vom Bauherren für einen Planungsfehler auf Schadenersatz in Anspruch genommen. Dieser Schadenersatzanspruch wird gegen den Honoraranspruch des Generalplaners zur Aufrechnung gestellt. ...
... habe, obwohl ihm bekannt geworden war, dass die Grenzabstände unterschritten waren. Die Pflichtverletzung des Bauunternehmers sei schon deshalb zu bejahen, weil ihm der Planungsfehler des Architekten ...
11. Was ist eigentlich unechte Gesamtschuld?
(Architektenrecht/Architektenhaftung)
...  1. Liegt ein Planungsfehler des Architekten vor, so wird dessen Haftung gegenüber dem Auftraggeber nicht durch ein Mitverschulden des Unternehmers beschränkt. 2. Der Architekt braucht ...
12. Schallschutz: Anforderungen nach den vertraglichen Vereinbarungen
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
... , vertraglich vereinbarte Schallschutz nicht realisiert werden kann, so liegt gerade hierin der schuldhafte Planungsfehler des Architekten. Denn wie sich aus den obigen Ausführungen ergibt, ...
13. Umfang der Planung zur Abdichtung gegen drückendes Wasser
(Architektenrecht/Leistungspflichten)
... durch vorwerfbare Planungsfehler (mit-) verursacht habe. Das OLG gab der Klage statt. Der Architekt schulde eine mangelfreie, funktionstaugliche Planung. Die sich hieraus ergebenden Anforderungen an ...
14. Maße am Bau: Keine überhöhten Anforderungen an Planer
(Architektenrecht/Architektenhaftung)
... nach Ansicht der Berliner Richter ein Planungsfehler erst dann anzulasten, wenn er sich erkennbar deutlich von den Vorgaben entfernt hätte. Außerdem ist zu berücksichtigen, dass am Bau ...
15. Beteiligungspflicht des Auftraggebers an Mängelbeseitigungskosten
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
... dem AG zuzurechnenden Planungsfehler, muss der AG die Sanierungskosten tragen oder sich daran beteiligen. - Vorteilsausgleich: Zeigt sich der Mangel verhältnismäßig spät, und ...
16. Architekten und Planungsfehler
(Architektenrecht/Leistungspflichten)
OLG Karlsruhe, Urteil vom 18.12.2002 - 7 U 140/00 Leitsätze: Ein Planungsfehler liegt nur vor, wenn die Planung nicht mehr sachgerecht ist und nicht schon dann, wenn eine andere als ...
... er den Werkunternehmer im Innenverhältnis von solchen Gewährleistungsansprüchen des Bauherrn freizustellen, die auf Planungsfehlern beruhen. Diesen Anspruch kann der Werkunternehmer an ...
... von drückendem Wasser im Keller). Der Bauunternehmer muss sich wegen der Verletzung seiner Hinweispflicht verantworten, der Bauherr sich aber wegen eines Planungsfehlers seines Architekten ein Mitverschulden ...

Top Thema

Führt der einzige Weg für die Baufahrzeuge über das Grundstück des Nachbarn, kann dieses vorübergehende Befahren des Grundstücks nicht zu einem Beschwerdewert von über 600,- EUR führen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.
Weiterlesen...